Movies

Hier ist, warum Netzwerke die Absage von Shows zurückgefahren haben (Nein, wirklich) – The Hollywood Reporter

Die größte Überraschung unter den Netzabbrüchen der letzten Woche war MagnumPIdie CBS nach vier Staffeln trotz des Show-Rankings unter den Top 25 Unterhaltungsprogrammen bei den Gesamtzuschauern kürzte.

Ein weiterer Grund, warum es auffiel? Die Sender haben die Zahl der Absagen und Serienabbrüche in den vergangenen zwei Jahren stark zurückgefahren. Das Parade von Stornierung Ankündigungen In der vergangenen Woche mag es sich nicht so anfühlen, aber die Daten bestätigen die Tatsache, dass die Netzwerke als Gruppe eher bei Shows bleiben als in den letzten zehn Jahren.

Zwar werden auch weniger geskriptete Serien in den Sendenetzen ausgestrahlt, aber sowohl die Anzahl als auch die Rate der Absagen ist gesunken. Da das Publikum für Skriptprogramme immer weiter verstreut wird, gehen Netzwerke die Wette ein, dass bekannte Titel – die NCISes und Recht & Ordnungs – wird das sein, was die Zuschauer immer wieder zurückkommen lässt, sei es zu einem bestimmten Primetime-Slot oder zu Streaming-Plattformen, die am Tag nach ihrer Ausstrahlung Netzwerksendungen übertragen.

Für die neun Spielzeiten von 2011/12 bis 2019/20 waren die Absagenzahlen der fünf englischsprachigen Sendeanstalten ziemlich konstant: In diesen Jahren beendeten sie durchschnittlich etwa 40,6 geskriptete Shows (entweder durch vollständige Absage oder eine Vorab-Absage). angekündigte letzte Saison) pro Saison. Die Zahl schwankte von Jahr zu Jahr, ging aber nie unter 35 (in 2011-12) oder über 45 (in 2013-14).

In den letzten beiden Saisons ist dieser Durchschnitt jedoch auf nur 24,5 Stornierungen gefallen – 22 vor einem Jahr und 27 in dieser Saison. Selbst als The CW die Hälfte seiner geskripteten Besetzung löschte, stieg die Zahl der Absagen und Endungen um nur fünf Serien.

2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012
ABC 3 5 11 8 14 12 13 8 12 11 9
CBS 6 6 9 10 8 7 9 9 9 6 5
Fuchs 3 4 7 8 10 9 7 10 8 5 8
ABC 5 5 9 8 9 6 11 14 12 13 10
Das CW 10 2 4 3 3 4 3 2 4 5 3
GESAMT 27 22 40 37 44 38 43 43 45 40 35

Quelle: THR-Forschung. Die Zahlen beinhalten keine Akquisitionen.

Die Sender haben seit Beginn der Pandemie auch weniger Shows mit Drehbuch ausgestrahlt: 87 in dieser Saison und 86 in den Jahren 2021-22, verglichen mit durchschnittlich etwa 105 in den neun vorangegangenen Staffeln. Vor nur vier Jahren hat ABC zum Beispiel 14 Shows abgesagt; in dieser Saison nur ausgestrahlt 14 geskriptete Shows (plus eine Miniserie in Frauen der Bewegung).

Der Rückgang des Gesamtvolumens ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass die Ausgaben auf Streaming-Projekte umgestellt werden und die Produktionskosten – unabhängig von der Verkaufsstelle – aufgrund von Faktoren steigen, die von höheren Gebühren für Showrunner und Top-Talente bis hin zu zusätzlichen COVID-19-Vorsichtsmaßnahmen am Set reichen.

Die niedrigeren Stornierungszahlen sind jedoch nicht nur darauf zurückzuführen, dass weniger Shows abgesagt werden müssen. In den letzten beiden Spielzeiten ist auch die Rate der abgesagten Shows gesunken. Von 2012 bis 2020 haben die fünf Netzwerke jedes Jahr durchschnittlich 38,7 Prozent ihrer geskripteten Dienstpläne gestrichen, und die Rate fiel nie unter 33,3 Prozent.

Die letzten beiden Saisons lagen etwa 10 Punkte unter diesem Durchschnitt. In den Jahren 2020-21 und 2021-22 lag die Stornierungsrate bei nur 28,3 Prozent. Diese Saison kommt auf 31 Prozent (27 von 87 Shows), wobei 10 davon – etwas mehr als ein Drittel – von The CW als Netzwerk kommen reduzierte seine Liste vor einem möglichen Verkauf.

Während alle großen vier Netzwerke ihre Stornierungsraten verlangsamt haben, hat ABC am stärksten auf die Bremse getreten. Von 2012 bis 2020 hat das Netzwerk durchschnittlich fast 11 Shows pro Saison abgesagt oder beendet. Da das Gesamtvolumen in letzter Zeit jedoch zurückgegangen ist, ist diese Zahl nicht mehr tragbar. In den Jahren 2021 und 2022 wurden insgesamt nur acht Serien eingestellt, von denen nur drei in dieser Saison kommen.

NBC hat in den letzten beiden Staffeln jeweils fünf Serien gekürzt, nachdem es in den neun Staffeln davor im Durchschnitt etwa 10 pro Jahr waren. Fox verzeichnete von 2012 bis 2020 durchschnittlich acht Absagen oder Endungen im Drehbuch, ließ aber letztes Jahr nur vier und dieses Jahr drei Shows fallen (vorausgesetzt, dass es Deals machen kann 911 und Der Bewohner zurück). CBS hat den kleinsten Einbruch erlebt, von acht Serien, die von 2012 bis 2020 pro Jahr gestrichen wurden, auf jeweils sechs in den Jahren 2021 und 2022.

The CW folgte diesem Modell seit Jahren und sagte nie mehr als eine Handvoll Shows in einer bestimmten Saison ab. Nur in dieser Saison, da die Zukunft des Netzwerks in der Schwebe ist, da die Konzerneltern Warner Bros. Discovery und Paramount Global erwägen einen Verkauf, hat The CW seinen Kurs umgekehrt und schrittweise einen Stall von geskripteten Shows für ganzjährige Programme aufgebaut.

Breakout-Hits des ersten Jahres wie CBS ‘ Geister und ABCs Abbott Grundschule sind für Rundfunkveranstalter ein immer seltener werdendes Gut. Langlaufende Titel und Franchises wie CBS ‘ NCIS stabil, ABCs Greys Anatomy und Bahnhof 19und NBCs Recht & Ordnung und Chicago-verse ziehen unterdessen weiterhin ein zuverlässiges – und differenziertes – Publikum sowohl auf linearen als auch auf Streaming-Plattformen an: Das hat NBC gesagt Recht & Ordnung: SVU ‘Das Streaming-Publikum zum Beispiel ist eine ganze Generation jünger als das, das die Serie auf Sendung sieht.

Da Rundfunknetze zu Ausgangspunkten in einem plattformübergreifenden Ökosystem werden und nicht mehr zu eigenständigen Einheiten, die sie seit langem sind, ist es sinnvoll, bei bewährten (oder zumindest vertrauten) Programmen zu bleiben: Netzwerke können immer noch Aufmerksamkeit auf Sendungen lenken, die Menschen senden kennen sich so gut aus, und wiedererkennbare Bibliothekstitel helfen dabei, verbundene Streaming-Dienste zu stärken. Abgesehen von den NFL-Rechten ist das eine Win-Win-Situation, die die schrumpfende lineare TV-Welt bieten kann.

!function(f, b, e, v, n, t, s) {
if (f.fbq) return;
n = f.fbq = function() {n.callMethod ? n.callMethod.apply(n, arguments) : n.queue.push(arguments);};
if (!f._fbq) f._fbq = n;
n.push = n;
n.loaded = !0;
n.version = ‘2.0’;
n.queue = [];
t = b.createElement(e);
t.async = !0;
t.src = v;
s = b.getElementsByTagName(e)[0];
s.parentNode.insertBefore(t, s);
}(window, document, ‘script’, ‘https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js’);
fbq(‘init’, ‘352999048212581’);
fbq(‘track’, ‘PageView’);

About the author

admin

Leave a Comment