Sports

Die größte unerzählte Geschichte von MLB ist seine Massenattraktivität für Werbetreibende in regionalen Sportnetzwerken

Seit Jahren sagen die Experten der Major League Baseball, dass der Rückgang der nationalen Einschaltquoten und der Zuschauerzahlen zeigt, dass die Liga vor Fans „sterbt“. Aber bei näherer Betrachtung floriert die Liga in einem Bereich, dem nur wenige Aufmerksamkeit geschenkt haben: Werbetreibende. So gedeihen die regionalen Sportnetzwerke von MLB.

Wenn die Beschreibung seltsam klingt, ist sie es nicht. Die größte nationale Geschichte für die Major League Baseball könnte sein, wie sie regional gedeiht. Vorbei sind die Zeiten, in denen die Liga das Land mit landesweiten Übertragungen besaß. Das ist jetzt die Domäne der National Football League. Aber wenn man sich ansieht, warum, geht es nicht nur um den Niedergang des Spiels, sondern vielmehr darum, wie Fans das Produkt konsumieren können.

Beginnend in den späten 80er- und Anfang der 2000er-Jahre nahm die Zahl der Spiele zu, die über regionale Sportnetzwerke verfügbar wurden. Mittlerweile ist fast jedes Spiel in regionalen Netzwerken zu sehen. Das hat die Fans dazu bewegt, sich zunehmend auf ihre Heimmannschaft zu konzentrieren, anstatt Fans der MLB im Allgemeinen zu sein. Ein Yankees-Fan ist mehr daran interessiert, Spiele auf YES Network zu sehen als ein Cubs-Cardinals-Spiel in einer nationalen Sendung.

In dieser Mischung sind die Werbetreibenden. Im Gespräch mit Home Team Sports, der Vertriebsagentur von Playfly Sports, die alle regionalen Sportnetzwerke vertritt, ist MLB bei Werbetreibenden aufgrund des großen Spielbestands und der Tatsache, dass die Bewertungen der RSNs auf den Heimatmärkten beständig gewinnen, durchweg beliebt. Nationale Werbetreibende können zu Home Team Sports gehen und auswählen, in mehr als einem regionalen Sportnetzwerk zu werben und damit eine oder mehrere Regionen anzusprechen, die von mehreren RSNs abgedeckt werden.

„In den nächsten sechs Monaten werden mehr Menschen MLB-Spiele in den regionalen Sportnetzwerken konsumieren als die Top-30-Unterhaltungsprogramme, und alle anderen Sportarten, die von einer sanktionierenden Stelle – ob PGA-Golf, NASCAR oder sogar Fußball in der Vorsaison – werden, tun sie nicht im Gesamtmaßstab vergleichen. Wenn Sie die Größe und den Typ des Publikums einbeziehen, ist MLB über die RSNs für Vermarkter attraktiv “, sagte Craig Sloan, Chief Operating Officer von Playfly Sports. „Es ist immer noch Family Viewing. Es ist immer noch Terminfernsehen. Und es ist immer noch der wichtigste Mechanismus für die Impressionslieferung von April bis September.“

Laut Home Team Sports stiegen die Broadcast-Upfronts für die RSNs von 2020-21 auf 2021-22 um 40 %. Werbetreibende haben die Beständigkeit von MLB-Fans in Bezug auf Loyalität und wiederkehrende Zuschauer angeführt, was für MLB fast täglich ist. Dieses Summen der Saison mit 162 Spielen macht das Spiel zu einem großen Interesse für eine Vielzahl von Werbetreibenden.

Bemerkenswerte Kategorien von Werbetreibenden umfassen die Fast-Food- und Fast-Casual-Branche mit Marken wie Arby’s, Buffalo Wild Wings, Dunkin, Jimmy Johns und Sonic. Dieser Sektor hat ein unglaubliches Wachstum erlebt. Die Konten, die unter Inspire Brands-Konten fallen, verzeichneten ein Wachstum von + 133 % von ’19 bis ’20 bis ’21 bis ’22. Insgesamt repräsentieren die Inspire-Marken die zweithöchsten Vorabausgaben für Heimmannschaftssportarten in dieser Saison. Insgesamt ist der Fast-Food-/Fast-Casual-Sektor mit 15 Konten laut HTS von 2019-20 auf 2021-22 um 40 % gestiegen.

Der andere Sektor, der für Werbetreibende mit Major League Baseball auf den RSNs weiterhin eine hohe Leistung erbringt, ist der Finanzsektor. Home Team Sports berichtet, dass Nerdwallet, der derzeit größte neue Geschäftspartner im Broadcast-Upfront ’21/’22, derzeit insgesamt der 17. größte Broadcast-Upfront-Partner ist. Außerdem American Express

AXP
ist um + 19 % gestiegen, Capital One

COF
gestiegen + 32%. und Discover Card ist um satte + 182 % gestiegen.

Aber der Sektor, der in die Höhe schnellt, ist die Gaming-Industrie. Laut Home Team Sports sind die Einnahmen von Sportwetten-Werbetreibenden im Jahr 2021 gegenüber 2020 um 251 % gestiegen, was auf die erweiterte staatliche Legalisierung im Jahr 2021 (AZ, CT, LA, VA) und die zunehmende RSN-Akzeptanz von Betreibern wie FanDuel, DraftKings, BetMGM und Caesars zurückzuführen ist , WynnBet, PoinsBet und FOXBet.

Es wurden auch lokale Streaming-Angebote wie Amazon Prime Video mit den Yankees hinzugefügt. Auch Home Team Sports hat Disney+ als ersten Upfront-Partner gewonnen. Das Unternehmen hat ESPN + in eine erstmalige Vorauszahlung umgewandelt, da es in den Vorjahren nur Streuung ausgegeben hatte.

„Ein Schlüssel zum Playfly/Home Team Sports-Modell ist die Möglichkeit für Werbetreibende, Anzeigen rund um MLB-Spiele in einem Netzwerkmodell zu kaufen – mehrere RSNs“, sagte Playfly-Gründer und CEO Michael Schreiber. „Vom Werbestandpunkt aus gesehen hat es zu einem erheblichen Wachstum dieser Spiele geführt. Dies hat es den Werbetreibenden ermöglicht, mehr von dem zu bekommen, was sie brauchen, als von einer Single-Feed-Sendung eines nationalen Netzwerks. Was also tatsächlich passiert, ist, dass Sie eine große Verschiebung der tatsächlichen Werbegelder sehen, die in die Major League Baseball fließen. Und dafür sind wir in der regulären Saison die Nr. 1. Niemand sonst hat so viele Live-Spiele.”

Da die reguläre MLB-Saison 2022 nun etwas mehr als einen Monat vorbei ist, ist die MLB-Zuschauerzahl insgesamt um 2 % gestiegen. HTS berichtet, dass es mehrere RSNs gibt, die Jahr für Jahr einen Anstieg verzeichnen.

Die Top 5 über die gleiche Anzahl von Spielen sind:

  1. Seattle Mariners – + 46 %
  2. St. Louis Kardinäle – + 41 %
  3. San Francisco Giants – + 23 %
  4. New Yorker Mets – + 18 %
  5. Milwaukee Brewers – + 14 %

Die Top 5 für die durchschnittliche Zuschauerzahl sind:

  1. NY Yankees – 205.422
  2. NY Mets – 183.570
  3. Philadelphia Phillies – 129.677
  4. LA Dodgers – 123.079
  5. Houston Astros – 95.091

Die Top 5 für die Haushaltsbewertung sind:

  1. St. Louis Kardinäle – 7.52
  2. Milwaukee Brewers – 5.21
  3. Royals aus Kansas City – 4,80
  4. San Diego Padres – 4,59
  5. Detroit Tigers – 4.23

.

About the author

admin

Leave a Comment