Home

Das republikanische „Chaos“ in Pennsylvania droht, die Midterms auf den Kopf zu stellen

Donald Trump hat sein persönliches Prestige in einem Ausmaß, das jeden anderen Wettbewerb in den Midterms 2022 bisher übertrifft, in das Vorwahlrennen des republikanischen Senats von Pennsylvania gesteckt, das einen letzten Krampf der Unsicherheit durchmacht, wie Kathy Barnette, eine aufständische Kandidatin mit einer spärlichen Zusammenfassung, gibt ein Schrecken in letzter Minute für Trumps Wahl, Dr. Mehmet Oz.

Das Ergebnis dieser Wahl sowie der GOP-Wettkampf um den Gouverneur drohen die Republikanische Partei des Staates zu implodieren – mit einem Explosionsradius, der in den kommenden Wochen und Monaten in so weit entfernten Staaten wie Arizona, Georgia und North Carolina zu spüren sein könnte .

Die Turbulenzen haben auch große Auswirkungen auf Trumps Einfluss auf die Partei, die zunehmend beunruhigt ist, dass die Beteiligung des ehemaligen Präsidenten an Vorwahlen die Chancen der Republikaner auf die Rückeroberung des Senats trotz dessen zunichte machen könnte Die Unbeliebtheit von Präsident Biden.

Trump unterstützte Oz, einen berühmten Arzt, auf Anraten vieler Republikaner innerhalb und außerhalb von Pennsylvania. Die Rechnung wird fällig, sagen die Republikaner jetzt.

Viele von Trumps eigenen Wählern äußerten sich skeptisch gegenüber Oz, der Millionen von Dollar an negativer Werbung abgewehrt hat, in der er seine frühere republikanische Heterodoxie zu so unterschiedlichen Themen wie Abtreibung und Waffenrechten hervorhob. Ab Montag ist Oz Führend mit fast drei Prozentpunkten im RealClearPolitics-Durchschnitt der Umfragen in der Vorwahl, die ungefähr mit der letzten täglichen Tracking-Umfrage der Oz-Kampagne übereinstimmt, wurde mir gesagt.

Es ist nicht klar, wie spät entscheidende Republikaner letztendlich abstimmen werden, obwohl a neue Umfrage der Susquehanna University fanden heraus, dass 45 Prozent der Befragten, die sich „in den letzten Tagen“ entschieden hatten, Barnette unterstützten.

Am Samstag, Trump unterstützte schließlich Doug Mastrianoein an Verschwörungstheorien interessierter pensionierter Militäroffizier, der Umfragen im Rennen um den Gouverneur anführt, in einem offensichtlichen Versuch, seine Wetten abzusichern.

„Er ist eindeutig verärgert, dass es nicht seinen Weg geht“, sagte David Urban, ein politischer Aktivist und früher Unterstützer von Trump, der die Bemühungen des ehemaligen Präsidenten anführte, Pennsylvania bei den Wahlen 2016 zu gewinnen.

Urban unterstützt Dave McCormick, einen anderen Absolventen von West Point, im Senatsrennen und sagte, er habe kürzlich nicht mit Trump über die Vorwahl gesprochen.

Das McCormick-Lager hofft, dass das Feuerwerk zwischen Barnette und Oz ihm einen zweiten Blick der Wähler einbringt, die zwischen den drei führenden Kandidaten zu schwanken scheinen.

Nicht jeder kauft es.

Ein erfahrener republikanischer Agent in Pennsylvania, der mit keiner Senatskampagne verbunden ist, verglich McCormick mit Hans Gruber, dem Bösewicht im Film „Die Hard“, der versucht, nach oben auf Bruce Willis‘ Charakter zu schießen auch wenn er fällt von der Spitze des Nakatomi Plaza.

Barnette hat Mastriano unterstützt und umgekehrt, und die beiden haben zusammen Veranstaltungen abgehalten – fast so, als würden sie als eine Art Super-MAGA-Ticket zusammen laufen. Fragen zu ihrer Herkunft, unter anderem zu ihrem Wehrdienst, hat sie in den vergangenen Tagen abgewehrt ihre vergangenen islamfeindlichen Äußerungen.

Oz, der im Falle seiner Wahl Amerikas erster muslimischer Senator werden würde, bezeichnete diese Kommentare als „disqualifizierend“ und „verwerflich“. Interview am Samstag mit The Associated Press.

Im Rennen um den Gouverneur schlossen sich die Republikaner dem Partei-Establishment an wollen Mastriano unbedingt daran hindern, die Nominierung zu gewinnenund haben andere Kandidaten aufgefordert, sich um den ehemaligen Abgeordneten Lou Barletta zu vereinen, der mit Hilfe mehrerer ehemaliger Top-Wahlkampfhelfer von Trump für den Gouverneur kandidiert.

Einer der ersten Kongressabgeordneten, der Trump umarmte, der ehemalige Abgeordnete Tom Marino aus Pennsylvania, hat den ehemaligen Präsidenten an diesem Wochenende auf einer Pressekonferenz wegen mangelnder „Loyalität“ gegenüber Barletta verprügelt.

In einem Folgeinterview sagte Marino, er habe nicht vorgehabt, irgendjemanden im Rennen zu unterstützen, sondern sich entschieden, Barletta zu unterstützen, weil er der Meinung sei, dass Barletta Trumps Unterstützung verdient habe, indem er seine Karriere riskiert habe, um sich früh mit Trump zu verbünden Kampagne 2016.

„Ich habe getan, was ich getan habe, weil ich einfach so empört war“ über Trumps Billigung von Mastriano, sagte Marino. “Treue ist mir wichtig.”

Als er die Ereignisse in Pennsylvania beobachtete, zu denen auch der Spitzenkandidat im Rennen der Demokraten um den Senat, Lt. Gouverneur John Fettermann, erleidet am Freitag einen SchlaganfallIhre eingesteckten Beobachter in beiden Parteien verwendeten Wörter wie „verblüfft“ und „fassungslos“.

„Es ist einfach verrückt hier“, sagte Christopher Nicholas, ein republikanischer Berater aus Harrisburg.

Vorwürfe werden laut, warum die Republikanische Partei von Pennsylvania den Aufstieg von Barnette und Mastriano nicht zu schätzen wusste, bis es zu spät war, ihren Schwung aufzuhalten. Stimmzettel wurden bereits gedruckt und schürten die Verzweiflung unter Parteiinsidern, dass die Bemühungen, die Partei gegen einen oder beide Außenseiterkandidaten zu vereinen, sich letztendlich als vergeblich erweisen könnten.

„Die Presse hat Barnette bis in den letzten zwei Wochen sehr wenig Aufmerksamkeit geschenkt“, sagte Mr. Terry Madonna, ein Experte für Politik in Pennsylvania, der viele Jahre lang am Franklin and Marshall College Umfragen leitete.

Die Nationaldemokraten beobachten die Ereignisse in Pennsylvania genau, und viele sagten voraus, dass die Ergebnisse der Wahlen am Dienstag in den kommenden Wochen andere republikanische Vorwahlen für den Senat beeinflussen würden.

Und während die Wut der Öffentlichkeit über Inflation und Lieferkettenunterbrechungen zu Gunsten der GOP wiegt, hoffen die Demokraten, im Herbst gegen Kandidaten wie Barnette antreten zu können, die sie für leichter zu besiegen halten.

Die größten Auswirkungen von Trumps Einmischung könnten in Arizona zu spüren sein, wo er noch keine Bestätigung abgeben muss. Trump hat den Kandidaten des Establishments, Generalstaatsanwalt Mark Brnovich, dafür kritisiert, dass er Bidens Sieg dort im Jahr 2020 nicht aufgehoben hat, hat sich aber noch nicht für eine Alternative entschieden.

David Bergstein, der Kommunikationsdirektor des Wahlkampfausschusses des Demokratischen Senats, sagte, Trumps Einmischung in die Vorwahlen der GOP habe eine noch größere Wirkung auf die Republikanische Partei, als viele Demokraten erwartet hatten. „Chaos erzeugt Chaos“, sagte er.

wie sie laufen

Als Gov. Pat McCrory aus North Carolina unterzeichnete Gesetze dass Kritiker die „Badezimmerrechnung“ 2016 nannten, löste sie einen Feuersturm aus.

Das Gesetz, das von Transgender-Personen verlangte, öffentliche Toiletten zu benutzen, die ihrem Geburtsgeschlecht entsprachen, zog Proteste von großen Unternehmen und Sportkraftwerken nach sich, darunter die NBA und die NCAA, die ihre zurückzogen All-Star-Spiel und März Madness-Basketballturnier Spiele vom Staat.

Einige Monate später verlor McCrory die Wiederwahl.

Sechs Jahre später treiben die Republikaner die Anti-Transgender-Gesetzgebung im ganzen Land voran Bestrafung von Unternehmen, die es wagen, Einwände zu erheben. Aber McCrory, der für den Senat in North Carolina kandidiert, scheitert bei seinem Versuch, in die Wahlpolitik zurückzukehren, und liegt in Umfragen stark hinter einem Rivalen zurück, der von Donald Trump unterstützt wird.

McCrory spricht im Wahlkampf auch nicht über das heiße Thema der LGBTQ-Rechte, das ihn 2016 zu nationaler Bekanntheit brachte.

“Es ist kein Thema, das mich antreibt, war es nie”, sagte McCrory am Montag in einem Telefoninterview. „Aber es ist ein Problem, wenn ich gefragt werde, werde ich angeben, wo ich bin.“

McCrorys Versuch, Senator Richard Burr zu ersetzen, der in den Ruhestand geht, wurde durch die Stärke des Abgeordneten Ted Budd erschwert, der sowohl von Trump als auch vom Conservative Club for Growth unterstützt wird und dies auch zu sein scheint das Rennen anführen.

McCrory unterstützt das kürzlich erlassene Florida-Gesetz das schränkt die Diskussion über sexuelle Orientierung in Schulen ein. Er sagte, ihm sei zuvor gesagt worden, dass er schon einmal der Ron DeSantis sei Ron DeSantis.

Aber da er die Nominierung des Senats in der Vorwahl am Dienstag sieht, ist er mehr daran interessiert, über Inflation zu sprechen. Er bezeichnet sich selbst als Ronald Reagan-Republikaner, der sich für Landesverteidigung, Verbrechensbekämpfung, Steuersenkungen und Haushaltsausgleich interessiert.

Er beschrieb sich auch als Jason Bourne der Republikanischen Partei. „Ich habe diese externen Interessengruppen, die versuchen, mir eine falsche Identität zu geben“, sagte er und sprach ein besonderes Problem mit den Angriffen des Club for Growth an. „Wer zum Teufel sollen sie bestimmen, was für ein Konservativer ich bin?“

Carter Wrenn, ein langjähriger republikanischer Stratege in North Carolina, sagte, die Ausgaben des Club for Growth könnten der größte Faktor im Rennen um den Senat sein, und er stimmte mit McCrory darin überein, dass das wichtigste Thema für die Wähler die Inflation sei.

Wrenn sagte, er glaube nicht, dass Transgender-Rechte ein großes Thema in der Vorwahl seien, weil die Spitzenkandidaten höchstwahrscheinlich mit McCrorys Aktionen im Jahr 2016 einverstanden seien.

“Offensichtlich greift ihn keiner seiner Gegner in der Vorwahl dafür an”, sagte Wrenn, “denn wenn Sie Pat für das angreifen, was er in der Vergangenheit getan hat, würde es ihm wahrscheinlich helfen.”

-Blake & Leah

Gibt es etwas, was Sie denken, wir vermissen? Gibt es etwas, von dem Sie mehr sehen möchten? Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören. Senden Sie uns eine E-Mail an onpolitics@nytimes.com.

About the author

admin

Leave a Comment