Movies

AMCs Kampf um Profit „The Walking Dead“-Schöpfer Robert Kirkman vernichtet – Deadline

(Aktualisiert mit der Erklärung des Anwalts des Klägers) DIe laufenden Toten nähert sich dem Ende dieses Jahres, also scheinen die meisten langwierigen Gerichtsverfahren vorüber zu sein Robert Kirkmann und andere ausführende Produzenten der Zombie-Apokalypse-Serie AMC.

Im endgültigen Urteil vom Mittwoch brach der Richter des Obersten Gerichts von Los Angeles, Daniel Buckley, den größten Teil des Kampfes, in dem Kirkman, Sturm Anne HurdDavid Alpertet al TWD EPs Charles Eglee und Glen Mazzara gegen die ehemalige Heimat Verrückter Mann. „Basierend auf den Tatsachen und Beweisen vor dem Gericht findet das Gericht keine strittigen wesentlichen Tatsachen in Bezug auf den ersten Berufungsgrund des Klägers wegen Verletzung des impliziten Vertrags von Treu und Glauben und fairer Behandlung“, schrieb Buckley im Sommer in einem Teilurteil Beurteilung. heute zum dritten geänderten Anspruch der Klägerin (Lies hier). “Daher werden sie in Bezug auf den ersten Klagegrund im Eilverfahren erwirkt.”

Vieles hat sich darum gedreht, die Definition des modifizierten bereinigten Bruttoeinkommens in Frage zu stellen. alias MAGR. Das scheiterte Buckley in seinem zweiten Schuss TWD Ich kann.

„Viele der Argumente der Kläger in Bezug auf die Behauptung des impliziten Gelübdes basieren auf der unbegründeten Annahme, dass der Vorteil ihres Geschäfts ein positiver MAGR war, der immer zu einer unvorhergesehenen Entschädigung für jedes Jahr führte“, sagte der LASC-Richter auf seiner 18-Seite Beurteilung. . Er fügte hinzu: „Die Staatsanwälte zitieren keine Vertragssprache, die diese Annahme stützt, und die Staatsanwälte haben zugestimmt, an die MAGR-Bedingung der Angeklagten gebunden zu sein.“

Einige Revisionsansprüche dem Fall überlassen Erstmals eingereicht im August 2017 intakt, Buckley effektiv festgestellt, dass AMC nicht, wie EP und ex TWD Showrunner Frank Darabont Bevor sie es beanspruchen, richten Sie ihre Verträge in den frühen Tagen der Serie ein, um sicherzustellen, dass ihnen die riesigen Gewinne verweigert werden, die ein einmaliger Blockbuster brachte. „Das Gericht stimmt mit dem Angeklagten überein, dass keine dieser Beweiskategorien ausreicht, um die Frage aufzuwerfen, ob die Angeklagten den Staatsanwälten die Vorteile ihrer Verhandlungen vorenthalten oder willkürlich, irrational oder böswillig gehandelt haben, so dass eine vernünftige Jury ihr Verhalten als verletzt ansehen könnte . Verträge von Treu und Glauben und fairer Behandlung “, schrieb Buckley in seinem endgültigen Urteil, das die nicht ironische Bewährungsentscheidung vom 1. April widerspiegelt.

„Das heutige Urteil ist ein entscheidender Schlag für diesen weitreichenden Fall“, sagte Orin Snyder, einer der Chefanwälte von AMC. „Dies ist das zweite Mal, dass das Gericht die Hauptforderungen der Kläger und ihren Versuch zurückgewiesen hat, ihre Verträge auf der Suche nach ungerechtfertigtem Gewinn rückgängig zu machen.“ Rechtsanwalt Gibson, Dunn & Crutcher, fügte hinzu: „Wir freuen uns über das Urteil des Gerichts, das nur noch enge Überprüfungsanforderungen vor Gericht zu lösen lässt, bei denen wir zuversichtlich sind, dass wir gewinnen werden.“

Tim Kirkman hat einen völlig anderen Blickwinkel darauf, was gerade passiert ist und wohin das alles führt.

„Die rechtlich unerklärliche Entscheidung des Gerichts, die Klage des Klägers aufgrund der schlechten Absichten von AMC aus Rechtsgründen abzuweisen, hat frühere Fehler von Richter Buckley bei der Zurückweisung ausdrücklicher Ansprüche aus dem Vertrag von 2020 nur noch verschärft“, sagte Anwalt Sheldon Eisenberg zum heutigen Urteil.

„Die Staatsanwälte werden daher in dieser Angelegenheit auf Berufungsebene Gerechtigkeit suchen. Infolgedessen sieht sich AMC jahrelangen zusätzlichen Rechtsstreitigkeiten wegen der Berufung und der erwarteten Wiederaufnahme des Verfahrens gegenüber, ganz zu schweigen von den verbleibenden erheblichen Klagen in diesem Fall wegen AMCs Prüfungsfehlern, die noch verhandelt werden müssen, und einer separaten Klage aufgrund der Vertragsverletzung von AMC Die Kläger „vertragliche Rechte auf eine ähnliche Behandlung, die sich aus dem 200-Millionen-Dollar-Vergleich von AMC im Fall Darabont im vergangenen Jahr ergeben“, bemerkte Sullivan & Triggs, Anwalt von LLP.

Jetzt scheint vor amerikanischen Gerichten nichts wirklich vorbei zu sein, wenn es um die Reinigung von Angestellten geht, auch wenn sie offen fleischfressende Streuner einschließen. Eine erfolgreiche Berufung ist immer auf dem Plan, und auf beiden Seiten gut begraben, ist ein solcher Versuch, Richter Buckley herauszufordern, garantiert.

Allerdings der Abstieg TWD Kirkmans Comic-Schöpfer erfolglose Bemühungen beim Mini-Prozess 2020, um die Auslegung des Vertrags zu klären, und Darabont, um seinen fast zehnjährigen Showdown zu lösen letztes Jahr Für coole 200 Millionen Dollar und ein paar Streurechte ist es schwer vorstellbar, wie weit die EPs es bringen können, wenn es so bleibt.

Mit anderen Worten, obwohl es einige hochkarätige Spin-offs gibt, DIe laufenden Toten Die Mothershow wird die letzten acht Folgen ihrer 11. und letzten Staffel später in diesem Jahr beenden. Auch wenn die Revisionsangelegenheiten noch am Leben sind und bereit für den Prozess sind, kann diese Klage von Kirkman und Co. nicht weit zurückliegen.

! function(f, b, e, v, n, t, s) {
if (f.fbq) return;
n = f.fbq = function() {
n.callMethod ? n.callMethod.apply(n, arguments) : n.queue.push(arguments)
}
;
if (!f._fbq) f._fbq = n;
n.push = n;
n.loaded = !0;
n.version = ‘2.0’;
n.queue = [];
t = b.createElement(e);
t.async = !0;
t.src = v;
s = b.getElementsByTagName(e)[0];
s.parentNode.insertBefore(t, s)
}(window, document, ‘script’, ‘
fbq(‘init’, ‘422369225140645’);
fbq(‘track’, ‘PageView’);

About the author

admin

Leave a Comment